So bekommst du ruckzuck schöne Sommerfüße

Diesmal geht es um ein heikles Thema: Es geht um Füße und Fußpflege. Um es gleich vorweg zu sagen: Für MICH ist es überhaupt nicht heikel.

Mir war bis vor wenigen Jahren überhaupt nicht klar, dass es Menschen gibt, die was GEGEN Füße haben.

Das war für mich in etwa so seltsam wie zu sagen „ich mag Augen nicht“ oder „ich mag Hände nicht“. Mir ist nicht ganz klar, warum manche Menschen ein Körperteil so rundweg ablehnen, aber sei es drum. So oder so: Ich finde Füße sollten gepflegt aussehen. Und da der Sommer jetzt erst richtig durchstartet (also…ähm…. hoffe ich), kümmere ich mich auch erst jetzt so richtig darum. Heute habe ich meine Sandalen rausgekramt. Jetzt wird es also ernst: Ich brauche Sommerfüße – und zwar schnell.

Top 5 für Sommerfüße

Hier sind meine Top 5 für diesen Sommer:

1. Der Hornhautraspler von Scholl
Velvet Smooth heißt das Teil und kostet immerhin stolze 29 Euro. Für mich eine Investition, die sich lohnt und den Besuch bei der Pediküre spart. Es gibt verschiedene Stärken bei den Rasplern.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Da ich viel barfuß laufe muss es dann schon die gröbste Feile sein. Und eine mittlere für den Feinschliff. Wie es geht? Einfach anschalten, auf die verhornten Stellen halten und leicht drücken. Das Gerät raspelt zuverlässig alles weg und macht die Haut relativ geschmeidig.
Dauer pro Fuß etwa 5 bis 10 Minuten.

Smooth Velvet von Scholl

 

2. Nägel polieren

Bevor ich jetzt die Füße irgendwie pflege, sind erstmal die Nägel dran. Mit der ersten Seite Nagel etwas aufrauen, mit der zweiten glätten, mit der dritten dann richtig polieren. Das mach ich meistens nicht super gründlich, weil danach eh Lack drauf kommt. Aber so kommen verfärbte Schichten und Lackreste vom letzten Mal runter – und es sieht eben auch ohne Lack gut aus, wenn es mal schnell gehen muss.

3. Farbe
Ich liebe den Nagellack-Klassiker „Dragon“ von Chanel. Das perfekte Rot. Lässt sich gut und leicht auftragen und trocknet schnell. Meistens mach ich auch nur eine Schicht drauf, die locker zwei Wochen hält (wenn du nicht gerade von morgens bis abends in geschlossenen Schuhen durch New York latschst).

Chanel Dragon

 

3. Fußbalsam von Weleda
Wenn der Lack trocken ist, kommt die Pflege. Die ist ohne Konservierungsstoffe und Mineralöl hergestellt, duftet ganz wunderbar und pflegt die Füße optimal. Kostet zwar knapp 7 Euro beim dm, ist das Geld aber absolut wert. Denn nichts ist schlimmer, als Füße einzucremen und dann die nächste halbe Stunde nur auf Zehenspitzen rumlaufen zu können oder dauernd den Geruch von medizinischer Fußpflege in der Nase zu haben. Dieser Balsam zieht superschnell ein und fühlt sich einfach gut an. Übrigens auch was für Männer 😉

Fußbalsam von Weleda


5. Biotherm BB Milk

Das hier ist mein Top-Tip. Für mich das Finish für die Sommerfußpflege. Die Pflegemilch riecht nicht nur nach Sommer, sie verleiht Füßen und Beinen auch eine ganz leichte Sommerbräune und ein bisschen Glow und zwar schon bei der ersten Anwendung. Auftragen, kurz einziehen lassen, Hände waschen nicht vergessen. Mein absoluter Favorit.

Biotherm BB Milk

 

Alles in allem dauert die Pflege für Sommerfüße bei mir maximal 30 Minuten. So alle 6 bis 8 Wochen nehme ich mir dafür Zeit. Und da der Sommer hier gefühlt eh nicht länger dauert, passt das doch genau. Danach geht es dann wieder in die gemütlichen Ugg-Boots.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.