Good Morning Coffee – oder: der vielleicht leckerste Kaffee der Welt

Ein guter Morgen beginnt für mich – wie für wahrscheinlich 90 Prozent meiner Mitmenschen – mit einer guten Tasse Kaffee. Wenn es irgendwie geht, versuche ich die erste Tasse im Bett zu trinken. Meistens daddel ich dann auf Facebook oder Instagram rum, les Nachrichten oder blättere in Zeitschriften.
Am zweitliebsten trinke ich meinen Kaffee direkt am Schreibtisch in meinem Homeoffice. Das habe ich übers Wochenende endlich mal aufgeräumt und Möbel umgestellt. So wie hier auf dem Foto sieht es jetzt nicht mehr aus…

Kreativzimmer
Jetzt fühlt es sich endlich wirklich an wie ein Rückzugsort, ein Zimmer, in dem ich lese, schreibe, bastel, Klavier spiele, meditiere, Sport mache und – ach ja – arbeite. Mein ganz besonderer Ort. Warum der so wichtig ist und wie er genau aussieht, erzähle ich dir ein anderes Mal.
Vor kurzem habe ich für meine kleinen Morgenmomente den perfekten Kaffee gefunden. Genauer: eine perfekte kleine Kaffeerösterei. Die Kingston Kaffee Rösterei. Der Inhaber Danny Reinhardt ist ein kaffeeverrückter Kollege von mir, aber – um das gleich vorweg zu nehmen – er hat mich weder drum gebeten noch dafür bezahlt, dass ich das hier schreibe. Ich tue das, weil er wirklich großartigen Kaffee röstet.
Drei Sorten habe ich bis jetzt probiert:

Kingston Kaffee Rösterei

Frühstarter 

…ist ein sanfter Morgenkaffee fast ohne Säure. Den mahle ich frisch und brühe ihn dann mit heißem Wasser auf. 12 Gramm für einen Becher sind für mich die richtige Dosierung. Geht schnell und schmeckt, auch wenn ich morgens um kurz vor 7 schon aus dem Haus muss.
Die Fakten:
  • Sumatra Filter
  • Single Origin
  • 100% Arabica pulped natural
  • Kooperative Permata Gayo
  • Geschmacksprofil: würzig, guter Körper, leichte Fruchtnuancen, wenig Säure

Kingston Kaffee Rösterei

Starkes Stück

… ist mein Nachmittagskaffee zum Munterwerden. Leichte Säure, kräftiger Geschmack. Auch den filtere ich mit dem Hario-Filter. Geht aber laut Röster auch in der normalen Maschine, French-Press oder Siebträger.
Die Fakten:
  • Honduras Filter
  • Single Farmer LOT
  • Oscar Omar
  • COMSA Kooperative
  • Geschmacksprofil: würzig, guter Körper, leichte Säure, Fruchtnuancen von Birne
Kingston Kaffee Rösterei

Catenaccio

… ist ein herrlicher Espresso, der pur ein Genuss ist und eigentlich zu schade für einen Latte Macchiato. Ich trinke ihn trotzdem in beiden Varianten und koche ihn in meiner Bialetti-Kanne.
Die Fakten:
  • Single Origin
  • 100% Arabica
  • Kooperative Permata Gayo
  • Geschmacksprofil: Dunkle Schokolade, Blaubeere, Tabak
So. Jetzt habe ich genug geschwärmt. Jetzt kannst du ihn selbst mal probieren. Zur Kingston Kaffee Rösterei geht’s HIER.
Wärmt die Seele, fühlt sich gut an. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.